Wichtige Networking Tipps für sein eigenes Netzwerk

Networking gehört zu der wichtigsten Aufgabe im Leben. Je früher ein gutes Netzwerk mit interessanten und wichtigen Kontakten aufgebaut wird, desto hilfreicher kann das im Leben sein. Zwingend notwenig ist Networking spätestens nach der Beförderung im eigenen Unternehmen. Immerhin möchte die Beförderung eines Mitarbeiters kein Fehler gewesen sein – Grund genug zu zeigen, dass man mit anderen Mitarbeitern Kontakte knüpft. Wie sollte man vorgehen?

Gerade auf der Arbeit ist es wichtig an entscheidende Informationen zu kommen um schon früh Erfolg und eine gewisse Achtung zu erlangen. Verständlicherweise ist das nicht gerade einfach, auf Menschen zuzugehen um systematisch ein eigenes Netzwerk zu bilden. Doch wenn das nicht funktioniert, werden zukünftig wichtige Informationen fehlen, die für kluge neue Ideen eingesetzt werden können, die vielleicht in der damaligen zeit fehl schlugen. Aus diesem Grund gilt es von Anfang an spezielle Ziele zu setzen, das Verstehen der Infrastruktur der Firma bis hin zu den Wettbewerbern des Unternehmens.

Ein interessanter Punkt wäre zu wissen, wie ich an die ersten Kontakte komme, um mein Netzwerk auszubauen. So wäre eine gute Ausgangsbasis der eigene Vorgesetzte, der die richtigen Leute ausfindig machen und spannende Menschen zu Tagungen einladen kann. Fragen sollte man sich:

  • Welche Person kann mir helfen?
  • Wer kann mir sagen, was und wo im Moment etwas passiert?
  • Welcher Mitarbeiter überwältigt Probleme?
  • Wer besitzt Schlüsselinformationen und wie kommt er an diese heran?

 

Networking ist ein Geben und Nehmen

Schon mal daran gedacht selbst die Initiative zu ergreifen und sich bei Personen und Mitarbeitern vorzustellen? Das Leben und ist Nehmen und Geben, was nicht heißen soll, dass Informationen von anderen eingeholt werden, man aber selbst nichts beisteuert. In diesem Sinne wäre das Zugehen auf andere Menschen ein wertvoller Schritt, um ein Netzwerk aufzubauen. Einfaches Austauschen und gelegentlicher Small Talk führen dazu, eine engere Beziehung aufzubauen und interessante Fakten einholen zu können.
Auch kleine Geschenke oder wertvolle Tipps können eine schöne Geste sein, um Kontakte zu knüpfen oder gar aufrecht zu halten. So freut sich jeder über einen interessanten Artikel im Internet, den man gefunden hat. Oder wie wäre es mit der Gratulation zum Geburtstag?! Je mehr Zeit in Networking investiert wird, desto größer der Erfolg.

Probleme zu lösen und Ressourcen gekonnt einzusetzen – das ist der Schlüssel den man durch richtiges Networking bekommt! Daher gilt auch folgender Tipp: Nicht nur Kontakte innerhalb des Unternehmens aufbauen, sondern sich auch mit anderen Menschen kurzschließen und »Freundschaften« aufbauen!

Veröffentlicht von

Thomas Noschka

Hallo, ich bin Thomas – Blogger, Grafik- und Interface Designer. Ich skate gerne, trinke Tee, reise oft und sehe das Internet als große Spielwiese an. Wenn du mehr über mich wissen möchtest, dann besuche mich auf Twitter, Facebook, Google+ und YouTube

Ein Gedanke zu „Wichtige Networking Tipps für sein eigenes Netzwerk“

  1. Für Ärzte Stellen Netzwerke, genau wie für jede andere Berufsgruppe auch, wichtige Ressourcen dar wenn es um das Finden eines neuen Arzt Jobs geht. Wem ein solches Netzwerk fehlt und nach Arzt Stellenangeboten in der Schweiz sucht, muss dennoch nicht verzagen. Bei der Ärztezentren Deutschschweiz AG gibt es Stellenangebote für Arzt in leitender und nicht-leitender Position. Es handelt sich bei diesen Jobs für Ärzte um Hausarztstellen. Das Arzt Stellenangebot ist offen für Allgemein Mediziner und Internisten. Andere Fachärzte erhalten keine Anstellung auf einen Arzt Job, sie können jedoch als Belegarzt oder Partner dem Job als Arzt gemeinsam mit dem Team der Ärztezentren Deutschschweiz AG nachgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.