Sind Lücken im Lebenslauf wirklich so schlimm?

Hier mal die Schule abgebrochen, da mal ein Jahr lang nichts gemacht und durch die Welt gesegelt. Ein Lebenslauf mit Lücken ist nicht sehenswert und zieht die Bewerbung nur runter, das sagen zumindest die Meisten. Doch das stimmt nicht, denn auch Lücken im Lebenslauf könne ihre Vorteile aufweisen. Habt den Mut zur Lücke – Arbeitgeber suchen auch Arbeitnehmer mit wertvollen Erfahrungen, die viel erlebt haben!

Die Arbeitswelt ist nicht mehr die, die unsere Eltern und Großeltern mitgemacht haben. Es ist nicht unbedingt einfacher, aber nicht mehr so einseitig wie damals. So legen die großen Unternehmen von heute großen Wert auf Kompetenzen, Ideen, der kontinuierlichen Weiterbildung sowie Neugier und Offenheit – nur so »bringt« der Mitarbeiter dem Arbeitgeber etwas.

Wie kann eine Lücke aussehen?

Eine Lücke im Lebenslauf kann verschiedene Ansichten aufweisen. Nehmen wir beispielsweise einen Menschen, der direkt nach der Schule weder studiert noch gearbeitet hat, sondern erst eine Weltreise gemacht hat. Schlecht? Ganz im Gegenteil: Die Person hat dadurch ihren Horizont erweitert und fremde Sprachen sowie deren Kulturen kennengelernt. Vielleicht fehlt die berufliche Erfahrung, doch die Erfahrungen, auch das Kommunizieren mit Menschen, kann sich im Lebenslauf positiv auswirken.
Wie wäre es mit einem Sportler, der sich eine Auszeit genommen hat? Auch das ist nicht eine schlechte Lücke im Lebenslauf. Wenn die Lücke damit erklärt wird, dass man damit seine Disziplin eine Zeit lang professionell betrieben hat und das auch in irgendeiner Form nachweisen kann – umso besser! Das zeigt einfach, dass der Bewerber eine Persönlichkeit hat, dass er neben dem Beruf auch spannende Hobbys hat, für die er sich interessiert.

Lücken im Lebenslauf sind keine verlorene Zeit. Wichtig ist nur, dass ihr die Lücken auch schlüssig begründen könnt, dann ist das alles überhaupt kein Problem. Es gibt keinen perfekten Lebenslauf, ihr müsst euch lediglich verkaufen können, selbstbewusst auftreten, sich nicht verrückt machen und einfach authentisch sein.

Lebenslauf mit Lücken gut?

Wird ein Lebenslauf mit Lücken also erwartet? Nein, das natürlich nicht. Es kommt darauf an, für welche Tätigkeiten ihr euch bewerbt. So werden sehr geradlinige Lebensläufe bei einer Beratertätigkeit erwartet, wohingegen es bei der Werbebranche durchaus interessant sein kann. Es kommt demnach ganz auf die Branche und auf eure Stelle an, für die ihr euch bewerbt. Denn unterschiedliche Erfahrungen sind eher gefragt als einen Art Tunnelblick.

Was sehr wichtig ist: Die Lücken nicht explizit in der Bewerbung bzw. auf der dritten Seite / Motivationsschreiben erwähnen. Solche »Ausfälle« sollten nicht proaktiv in der Bewerbung erwähnt werden, sondern im Vorstellungsgespräch thematisiert werden. Im direkten Kontakt könnt ihr eure Lücken im Lebenslauf viel einfach erklären. Denn auch Lücken in der Bewerbung könnten interessant sein und die Neugier euch kennenzulernen ist groß.

Veröffentlicht von

Thomas Noschka

Hallo, ich bin Thomas – Blogger, Grafik- und Interface Designer. Ich skate gerne, trinke Tee, reise oft und sehe das Internet als große Spielwiese an. Wenn du mehr über mich wissen möchtest, dann besuche mich auf Twitter, Facebook, Google+ und YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.