03 April, 2011 von Thomas Noschka · 2 Kommentare

Photoshop schneller machen – Arbeitsvolume ändern

Mit einigen Kniffen Photoshop beschleunigen

Photoshop länger in Highspeed nutzen!

Hallo Leute,
wer in Photoshop mit mehreren Dateien gleichzeitig arbeitet, muss befürchten, dass das Programm langsam in die Knie gehen wird. Das liegt am gigantischen Volumen und dem Zwischenspeicher; beide Faktoren von höchster Bedeutung. Aber wieso nicht etwas Platz auf dem Arbeitsvolumen schaffen und damit schneller arbeiten?

Ihr erinnert euch mit Sicherheit noch an den Artikel »Photoshop beschleunigen und Cache-Stufen anpassen«, der vor 4-5 Tagen erschienen ist. Hier war die Resonanz groß: Ich bekam einige Mails zu diesem Thema, ob sich dieses Programm nicht auch weiter schneller machen lässt. Darüber hinaus auch noch zu anderen Tools, auf die ich in diesem Artikel nicht eingehen möchte. Jedenfalls möchte ich euch noch einige Tricks nennen, mit denen ihr euer Bildbearbeitungsprogramm ein klein wenig beschleunigen könnt…

Der erste Tipp verlangt etwas mehr Hardware von euch. Während der Bearbeitung von Bildern werden auf der Festplatte temporäre Dateien angelegt. Je nach freiem Platz und dem Grad der Fragmentierung kann es gut sein, dass diese wichtigen Dateien den Arbeitsfluss abbremsen. Jedoch ist es durchaus möglich, dieser temporäre »Datenmüll« (möchte ich mal vorsichtig sagen), einfach auf eine andere Festplatte oder Partition legen zu lassen. Ihr könnt also bestimmen auf welches Laufwerk hierbei zugegriffen werden soll, wodurch mehr Arbeitsvolumen übrig bleibt. Aber wie geht’s?

Standardgemäß müsst ihr erst einmal Photoshop öffnen und auch direkt in diesem Menü unter »Voreinstellungen« auf »Leistung…« klicken. Diesen Vorgang kennen wir bereits aus dem letzten Short-Tutorial zu diesem Thema. Das Fenster das sich öffnet, müsste euch bekannt vorkommen. Hier seht ihr nun unter »Speichernutzung« euren verfügbaren RAM sowie die verwende Anzahl an MegaByte. Hier ist euch selbst überlassen, ob ihr mehr bzw. weniger RAM für Photoshop nutzen wollt. Es kommt ganz drauf an, welche Programme nebenher noch laufen. Wir betrachten nun den Bereich »Arbeitsvolumes« und stellen fest, dass an erster Stelle meist unser Hauptlaufwerk aufgelistet ist. Windows-Nutzer entfernen hier am besten ihre Systempartition (C:\) und aktivieren andere. Die ausgewählte/n Partitionen werden anschließend per Pfeil-Schaltfläche auf der rechten Seite nach oben befördert. Die, mit der größten Menge an freiem Speicher, stehen bestenfalls an erster Stelle. Denn dadurch werden diese auch als primäre Arbeitsvolumen betrachtet.

Das Arbeitsvolume in Photoshop erhöhen und besser arbeiten

Ist das alles? Ja ganz genau, jetzt müsste es wieder in Highspeed funktionieren. Achtet bitte darauf, eure neu ausgewählte Festplatte zu defragmentieren! Und an alle, die nur ein Laufwerk zu Verfügung haben, müssen ihren verfügbaren Arbeitsspeicher extern holen und unnötiges löchen. Aber einen Tipp habe ich noch – löscht unnötige Pinsel und speichert sie notfalls als Datei ab, um sie jederzeit wieder neu installieren zu können. Das erschwert den Workflow auch ein wenig…

Und wenn das nicht geht, muss ich euch leider sagen: Kauft euch eine neue Kiste ;) Ich habe es auch bitter nötig…

Autor Thomas Noschka
Wer schreibt hier?
Hallo, ich bin Thomas – Blogger, Grafik- und Interface Designer. Ich skate gerne, trinke Tee, reise oft und sehe das Internet als große Spielwiese an. Wenn du mehr über mich wissen möchtest, dann besuche mich auf Twitter, Facebook, Google+ und YouTube
2 Comments:
  1. Klingt ja wirklich alles ziemlich einfach! ;-) Ist es wahrscheinlich auch xDD
    Obwohl ich da noch mal ne Frage zu deinem Artikel: “Festplatte formatieren und mit Defraggler aufräumen” kommen möchte. Ich besitze ja selbst das da empfohlene Programm und weiß das man dort Anwendungen einbeziehen kann. Da ich ja nicht Photoshop besitze, aber dafür andere wichtige Programme ;) , weiß ich nicht ob das Programm PS erkennt. Meiner Meinung nach schon. Kannst ja einfach selber nochmal gucken ;D vielleicht klappt es ja!

    Sonst! Guter Artikel! LG Dustin :)

    Dustin · April 03, 2011
  2. OH zu diesem Thema hab ich einen Tipp an alle , Stichwort HIGHSPEED! es gibt ein kostenloses Programm mit dem ihr die Systemleistung eures PCs auf das Maximum hochschrauben könnt! Gooooogelt einfach mal :

    Game Booster 2.3 kostenlos downloaden ;-D wirklich sehr hilfreich vor allem für Leute bei denen Spiele oder ähnliches unmenschlich stark laagen :D

    Hoffe ich konnt euch helfen (sorry Tex wenn das ein bisschen vom Artikel abweicht ;-) )

    DennisS · April 04, 2011

Hinterlasse ein Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>