YouTube Videos mit Links zu Raubkopien

YouTube Videos, die auf illegale Seiten verlinken
So einfach lässt sich Illegales finden…

Unterhaltsame Filme, lustige Videos oder angesagte Musik – das sind typische Inhalte, die wir uns auf YouTube täglich anschauen. Jedes Video wurde von einem User gefertigt und hochgeladen, was jeder andere angemeldete User auch kann. Neben diesem fröhlichen Alltag herrscht aber auch noch der »Schwarzmarkt« auf YouTube, wo verbotene Raubkopien im Umlauf sind. Was ist hier los…?

 

Natürlich ist die Video-Plattform eine Zugangsseite, die jederzeit aktualisiert wird. Ständig sehen wir uns neue Videos an, bleiben up-to-date und können es meist kaum erwarten, bis das neuste Video eines YouTubers draußen ist. Auch wenn alles nach Friede, Freude, YouTube-Kuchen aussieht, steckt auf dieser Seite noch viel mehr… Böses! Hierbei handelt es sich um nichts geringeres als Raubkopien, die hier in der Masse »verschenkt« werden. YouTube ist schon längst ein Tummelplatz für kriminelle Machenschaften geworden. Wer etwas illegal herunterladen möchte, steuert heute meist Video-Plattformen wie diese an, statt Crack-Webseiten zu durchforsten.

Es liegt doch auf der Hand: In zahlreichen Videos wird Schritt für Schritt gezeigt, wie Software geknackt werden kann, wie man sich einen Zugang zu passwortgeschützten Computern macht oder wie Crack-Tools angewendet werden. Der Clou dabei ist, dass ihr euch auf YouTube ganz legal bewegen könnt. Auf illegalen Webseiten könnte jeder Download eine Schadsoftware sein oder es wird alles Mögliche überwacht, zum Beispiel durch Cookies. Auf YouTube könnt ihr euch dagegen ruhig einige Videos ansehen und euch für die »beste Methode« entscheiden.

Natürlich stellen sich jetzt einige Leser die Frage, WAS auf YouTube denn überhaupt Verbotenes gezeigt wird. Meistens findet ihr Seriennummern für die verschiedensten Programme, eingepackt in einem kurzen Video, wo die Nummer lediglich eingeblendet wird. Zudem gibt es weiterführende Links in der Beschreibung, die euch direkt ans Ziel bringen. Oder aber ihr findet Videos von Crackern, die euch ganz genau beibringen (wie in einem Art Tutorial), wie Crack-Tools verwendet werden. So wird in kürzester Zeit aus einer Demoversion eine Vollversion.
Wer jetzt denkt, dass so etwas Böses keine Chance hat, der irrt: Allein die Zugriffszahlen (Views) der Videos zeigen, dass manche Video schon über 10.000 mal aufgerufen wurden. Und schon allein an der Bewertung des Videos lässt sich festmachen, ob das, was im Video gezeigt wird, auch funktioniert. Finden lassen sich solche Videos auf YouTube auch total einfach: In der Suchleiste einfach mal die »verbotenen Wörter« wie »serial«, »serial code«, »serial key« oder »keygen« eingeben; schon findet ihr massenhaft Fime.

Manchmal sind die User auch so schlau, dass sie die nötigen Angaben gar nicht im Video oder in der Beschreibung preisgeben: Auch Kommentare zum Video beinhalten mögliche Links oder Tricks, um kostenlos an die verschiedensten Programme zu kommen. Egal was ihr sucht, sei es Adobe Photoshop, Final Cut, Microsoft PowerPoint, … ihr findet wirklich alles!
Für kriminelle Machenschaften werden meistens noch Webseiten missbraucht, die es euch erlauben, kostenfrei Daten hoch zu laden. Ein bekannter Vertreter wäre hier Rapidshare.com. Das einzig störende sind die Wartezeiten, die man als »Nicht-Premium-User« hat, wobei sich diese auch austricksen lassen – ich sage nur YouTube.

Unternimmt YouTube nichts dagegen? Das ist schwer zu realisieren, immerhin werden täglich über mehrere 10.000 Videos, wenn nicht sogar mehr, hochgeladen. Für solche Aufgaben gibt es einfach keine Mitarbeiter. Die würden sich dann so oder so nicht wohl fühlen, mehrere Stunden am Tag nach »illegalen« Videos zu suchen. Die Hersteller der Software verfolgen YouTube teilweise aber und unterbinden so unerwünschte und kostenlose Downloads. Wundert euch daher nicht, wenn kurze Zeit später ein Video fehlt. Ihr als User könnt aber auch helfen, indem ihr Videos meldet.

Coole Sache, melden werde ich zwar keine Videos, aber saugen! Stopp: Nicht nur, dass es illegal ist – ein kleiner Fehltritt und euer Computer ist Geschichte. Ihr müsst bedenken, dass es sehr verlockend klingt, auf YouTube ein sehr teures Programm in wenigen Minuten kostenlos herunter zu laden und zu nutzen, keine Frage. Doch die angegeben Links könnt ihr vor dem Aufrufen nicht überprüfen. Wer weiß, vielleicht werdet ihr auf eine ganz andere Webseite verlinkt und bekommt Viren, Trojaner verpasst. Von daher: Tut es nicht. Ich möchte euch in diesem Artikel nicht belehren; es geht mir lediglich darum, dass ihr versteht, welche Konsequenzen das für euch haben kann…

Veröffentlicht von

Thomas Noschka

Hallo, ich bin Thomas – Blogger, Grafik- und Interface Designer. Ich skate gerne, trinke Tee, reise oft und sehe das Internet als große Spielwiese an. Wenn du mehr über mich wissen möchtest, dann besuche mich auf Twitter, Facebook, Google+ und YouTube

10 Gedanken zu „YouTube Videos mit Links zu Raubkopien“

  1. mh…der artikel bringt einen zum nachdenken, obwohl man „eigentlich“ schon fast alles weiß, was in dem artikel steht. trotzdem ist es gut, wenn man drann erinnert wird. solche videos haben viele von uns schonmal gesehn. meistens gibts keinen kommentator, da sie ihre stimme verdeckt halten wollen. dafür „spricht“ ein editor für sie oder die schritte werden angegeben. außerdem sind manchmal die titeln der videos zweideutig gemeint oder nicht artgerecht. ich hab neulich ein tutorial gesucht, wie man ein texturpack von minecraft auf sein minecraft installiert. ich fand ein tutorial, der das schön zeigte. dabei dachte ich mir, alles wär schln und gut, nur dann zeigte er wie man das macht, wenn man ein crack hat. zwar hat er, wie im titel angegeben, gezeigt, wie man ein texturpack installiert, doch einmal gut und einmal böse. und zu den links in den beschreibungen: meistens unbekannte seiten oder seiten die „der user selbst erstellt hat“. oft sinds lügen! denn wer perfekt cracken kann, weiß wie man vieren erstellt und verbreitet. im netz heißt es: vertraut keinem fremden!!! ich hab den fehler gemacht und ich hatte 2monate kein laptop mehr und konnte nicht mehr kommentieren :( und überlegt euch mal, ob ihr nicht lieber das geld investieren wollt für die software, als die reperatur zu bezahlen. ich mein „ich will ein minecraft-crack runterladen, weil ich kein bock habs zu kaufen…“ hallo…die 10-15€ zu investieren lohnt sich doch. ist nicht viel und du hast ein perfektes spiel dann! besser als wenn man immer angst hat erwicht zu werden. also meine meinung: kostenfrei schön und gut, nur wer ein gutes gewissen haben will sollte es lassen.
    aber eine frage stellt sich mir, @Tex: sind roms eigentlich illegal? ich mein, let’s player werden überwacht, dass wissen wir alle von deinen let’s plays. nur keiner hat ärger bekommen, weil er „pokémon rote edition“ let’s playd hat und somit anscheinend auch runtergeladen hat. also meine frage ist „sind roms illegal?“
    lg
    kani

  2. @Tex

    Tja auf Youtube ist eben alles möglich.
    Aber wie du schon sagst, ab einer gewissen Größe lässt sich nicht mehr alles sofort erkennen und unterbinden.
    Auch in großen sozialen Netzwerken wirst du illegale Sachen bzw. Anleitungen dazu finden.
    Natürlich nutzen viele die Möglichkeit Schadsoftware so als „Crack“ oder ähnliches zu verbreiten, dass Problem dabei ist, dass auch ein Crack ohne Schadsoftware sofort das Antivierenprogramm anspringen lassen kann, da er natürlich Rechte braucht um an einer bestehenden *.exe Zeilen zu ändern. Von daher ist der kostenlose Weg immer mit einem Risiko verbunden.

    @Chokoboysbruder

    Zu den Roms:
    Solange man das Orginalspiel besitzt sind Roms nicht illegal.
    Du kannst es so sehen wie mit irgendwelchen CDs, die darfst du für dich privat auch kopieren so oft du willst ohne das sich jemand daran stört.
    Es ist in dem Sinne nur eine Sicherheitskopie.
    Wenn die Spiele dann alt sind und der Betreiber denkt, dass er damit kein Geld mehr machen kann und somit seine Rechte an dem Spiel nicht mehr verlängert kann man das Spiel auch ohne das Orginal legal laden.
    Das dauert allerdings meistens an die 25 Jahre und bei einer Neuauflage des selben Spiels bleibt auch der alte Teil länger geschützt.

  3. Erstmal Hammer Artikel Tex.

    Ein Dozent von mir hat mir auch schon gesagt das quasi 90% aller You Tube Videos illegal sind. Das bedeutet das von 100 Videos nur 10 völlig legal sind.

    @Chockoboysbruder: Laut Nintendo Webseite SIND Roms illegal. Und zwar schon im Moment des Downloads und auch wenn du das Orginal Spiel hast.

    Es ist ein wichtiger Punkt im Urheberrecht das ein Kopierschutz NICHT umgangen werden darf. Unser Prof hat uns mal erzählt das wenn auf einer CD ein Tesafilm klebt und der aus welchem Grund auch immer als Kopierschutz gilt. Dann ist es illegal dieses Tesafilm zu entfernen. Das heißt das das Spiel auf dem Modul schon ein Kopierschutz ist. Also gilt hier der Privatkopieparagraph nicht.
    Genauso ist auch eigentlich jedes Lets Play illegal weil da die Grafiken Töne und Texte des Spiels verbreitet werden. Denn auch die sind urheberrechtlich geschützt.
    Das Ding ist nur das zumindest im Bezug auf LP’s das eigentlich keinen interessiert. Und auch von Roms die Abgemahnt wurden hab ich noch nicht gehört. Was aber eben wie gesagt NICHT heißt das man es darf.

    @Gruffel: Urheberrechte können nicht verlängert werden. Das ist aber auch nicht nötig da die Schutzfrist dafür 70 Jahre nach TOD des Urhebers ist. d.h. die meisten Werke haben eine Schutzfrist von über 100 Jahren.
    Aber in einem Punkt hast du recht. Je älter das Spiel desto weniger interessiert sich ein Unternehmen dafür das sein Recht gebrochen wurde. Denn jede Abmahnung kostet auch den Abmahner. Und wenn es nur Zeit ist.

  4. @Gruffel, @Moritz und @Tex:
    danke, dass ihr mir die frage beantwortet habt. irgendwie quälte mich diese frage seit langem und ich hätte eigentlich nur auf tex’s artikel schauen sollen :D aber nochmals danke an euch allen drei :)

  5. Echt hammer artikel muss ich auch sagen! Das ziemlich viele Videos illegal sind hab ich schon mal gehört aber wie Mo sagt 90% O.O echt brutal danke euch allen für die super Infos vorallem Tex für den Artikel war mal wieder was echt informatives. Und ein paar von den Kommischreibern haben ja fast selbst nen ganzen Artikel verfasst ^.^ das ist ein Thema wo es sich super darüber zu diskutieren gibt , ich für meinen Teil finde das es einfach Sachen gibt die nicht zu 100% klar als Illegal oder legal gelten … naja das ist meine Meinung man sollte eben einfach vorsichtig sein was man downloadet :)

  6. Leute, das ganze Internet ist sozusagen per Definition illegal!

    Als die Gesetze geschrieben wurden, die heute Gültigkeit haben, war das Internet noch nicht einmal eine Idee im Kurzzeitgedächtnis von Vint Cerf. Man sollte es anders herum sehen: nicht 90% des Angebots ist illegal, 90% der aktuellen Rechtssprechung hinkt der technischen und gesellschaftlichen Entwicklung des Internets hinterher. Regelungen, die zur optimalen Verwaltung begrenzter Ressourcen entworfen wurden, versuchen in Gestalt der sie verwaltenden Institutionen falsche Metaphern auf dieses Medium anzuwenden.

  7. Man ich kann sowas nicht verstehen. Zwar ist die Verlosung groß, aber ihr geht ja auch nicht in einen Supermarkt, wo man ein kleines Stück (Gratisprobe=Demoversion) nimmt, dann den Verkäufer wegschickt und dann den ganzen Käse (Vollprodukt=Kaufversion) einsteckst. Es ist und bleibt Diebstahl. Ende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.