Was geht App? Wie und wo finde ich die besten Apps?

Die besten iPhone und Android Apps
Bild: Flickr.com – bonnie-brown

Es gibt unzählig viele Apps für Smartphones und Tabletts auf dem Markt, dass man schon gar nicht mehr weiß, welche denn überhaupt gut sind. Egal ob kleine Spielerei mit dem Biertrinksimulator oder lustige Spiele wie Angry Birds – zu jedem Genre gibt es eine App. Was sind die besten Applikationen für mein mobiles Gerät, wo finde ich diese und wie hoch liegen die Kosten?

Bei der Vielzahl an Apps kannn man leider nicht jede genau unter die Lupe nehmen. Wird für eine Applikation nicht genug geworben, so verschwindet sie einfach im Nirvana. Dabei sind viele Apps gratis, wobei andere wieder Geld kosten – Betrag liegt meist im Cent-Bereich. Viele der Applikationen begeistern tagtäglich und erweisen sich als äußerst nützlich, andere wiederum langweilen schon nach weniger als 5 Minuten.
Auf welchen Geräten laufen eigentlich solche Apps? Das ist heute kein Hexenwerk mehr, da das mit Sicherheit jeder von euch weiß: Apple iOS, Android sowie Blackberry & Co. Applikationen laufen auf allen gängigen Smartphones und Tabletts wie dem iPad2. Um mal die einzelnen Bereiche näher zu beleuchten: Das Apple-Betriebssystem iOS funktioniert auf dem iPhone, iPad sowie der iPod Touch Serie. Anders dagegen bei Android; hier läuft das System auf HTC, Motorola und einigen anderen Herstellern.

Laut Statistiken existieren die meisten Applikationen für Apple-Geräte iPhone & Co. und Android Phones. In letzter Zeit ist Android auch immer stärker im Kommen und möchte langsam das iPhone vom Thron stoßen. Bei Nokia, Windows Phone und anderen Zeitgenossen, sieht es eher Mau aus. Das liegt vor allem daran, dass Apple damals alleine mit Apps auf dem Markt unterwegs war und die Konkurrenz schlicht und ergreifend geschlafen hat.

Wie viel kostet der Spaß? Der Preis von gerade mal 79 Cent hat sich mittlerweile durchgesetzt; ein Großteil der Apps kosten auch so viel. Allerdings gibt es auch viele Gratis-Apps, die durch Werbung oder Käufe finanziert werden, die in der App selbst getätigt werden. Doch hier ist Vorsicht geboten: Gerade solche kostenlose Apps, verstecken betrügerische Angebote, sodass man im schlimmsten Fall in eine Abo-Falle landet. Ein Beispiel wäre das Ausschalten von Werbung durch einen kleinen Betrag – wer weiß was dadurch aber aktiviert wird?!
Die nächste Frage wäre, wo man denn genau solche Apps kaufen bzw. downloaden kann? Für jeden Typ / Betriebssystem gibt es einen extra Store. Dieser Shop lässt sich sehr einfach über eine bereits im Smartphone integrierte App besuchen, wo dann nach Kategorien, Unterkategorien und unendlich vielen Seiten gestöbert werden kann.
Die wahren Perlen zu finden – das ist ein großes Kunststück! Nun ja, es stimmt zwar, dass es schwer ist, die besten Apps zu finden, jedoch gibt es im Internet zahlreiche Seiten, die über wirklich gute Apps berichten und sogar Reviews schreiben. An dieser Stelle sei apps-news.de genannt! Im Apple Store gibt es auch den Reiter »Neu und beachtenswert«, wo ihr auch direkt eine schöne Liste toller Applikationen bekommt.

Gibt es weitere Stores, in denen ich nach Apps suchen kann? Aber natürlich, wobei es selten vorkommt, dass man im Shop des System-Betreibers nicht die gewünschte App findet. Wer also auf der Suche nach Android-Apps ist, sollte sich Android Pit, Soc.io oder Amazon zur Gemüte führen. Zwar ist die Auswahl wesentlich kleiner, jedoch bieten einige unbekannte Apps eventuell die gewünschte Funktion?! Für iPhone und iPad Besitzer gibt es noch Preware, wo auch einige Apps warten.Aber es gibt auch Hersteller-Shops! Samsung führt beispielsweise seinen eigenen Store, in dem Apps verwaltet bzw. verkauft werden.
Es gibt bei solchen kleinen Stores ein kleines Problem: Die kleinen Webseiten prüfen die Apps nicht, weswegen einige Applikationen durchaus Schadprogramme sind. Letztendlich müsst ihr wissen, ob ihr euch diese Apps runterladen wollt oder nicht. Wenn ihr nicht sicher seid, ist eine Suche nach Kundenrezensionen oder ähnlichem keine schlechte Idee.

Zum Schluss möchte ich euch einige Apps auf die Nase binden, die wirklich super sind und zu den besten Applikationen gehören.Zu der großen Nummer 1. gehört natürlich die Facebook App, mit der man stets auf dem Laufenden bleiben kann. Google Maps ist niemals verkehrt und navigiert durch jede noch so unbekannte Stadt. Wer kostenlos telefonieren möchte, braucht natürlich Skype, keine Frage. Auch habe ich mal über Whatsapp berichtet – schöner Messenger für Nachrichten, Fotos und Videos. »Around me« erzählt dem Benutzer, was es in der Nähe gibt. Perfekt, um in neuen Städten die Orientierung zu finden. Pflicht ist vor allem der Flash Player um Animationen und Videos auf Internetseiten abspielen zu können. Nicht zu vergessen der Adobe Reader für das Lesen von PDF-Dateien.

Veröffentlicht von

Thomas Noschka

Hallo, ich bin Thomas – Blogger, Grafik- und Interface Designer. Ich skate gerne, trinke Tee, reise oft und sehe das Internet als große Spielwiese an. Wenn du mehr über mich wissen möchtest, dann besuche mich auf Twitter, Facebook, Google+ und YouTube

2 Gedanken zu „Was geht App? Wie und wo finde ich die besten Apps?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.