Rassismus in Deutschland – Infografik und Zahlen

Unglaublich, wie das Thema Rassismus in Deutschland behandelt wird. Allein der Gedanke, dass etwa die Hälfte der in Deutschland lebenden Menschen, sprich 50%, rassistische Denkzüge haben, bringen stark zum Nachdenken. Können wir den Rassisten bzw. Rassismus im Allgemeinen in irgendeiner Form entgegentreten? Wäre das vielleicht Zivilcourage auf der Straße oder etwas anderes? Eine Infografik mit einer Statistik, interessanten Daten und Zahlen zeigt, wie schlimm es in Deutschland wirklich ist – ist Deutschland rassistisch?
 

Infografik – Rassismus in Deutschland

In der Infografik findet ihr die wichtigsten Informationen zusammengefasst auf einer Fläche. Macht euch beim Lesen der Zeilen bewusst, dass das nur Deutschland betrifft. Demzufolge sollten wir alle handeln und uns wehren bzw. etwas dagegen tun. Hilft euren Mitmenschen, seid sozial engagiert!
Unter der Infografik findet ihr im übrigen eine textliche Zusammenfassung, eine sehr interessante Dokumentation zum Thema Rassismus in Deutschland sowie ein Video-Blog, der Deutschland rassistische Züge aufzeigt.

Eine Infografik zu Rassismus in Deutschland

Was denkt ihr? Krasse Zahlen, das muss gesagt sein! Verbreitet diesen Artikel bitte auf den sozialen Netzwerken, auf denen ihr unterwegs seid, damit jeder mal sehen kann, wie verdammt schlimm es in Deutschland ist, wenn es um Rassismus geht! 

Rassismus in Deutschland Statistik

Halten wir uns die nackten Zahlen nochmals vor Auge. Personen mit Migrationshintergrund:

  • zahlen höhere Mieten für niedrige Wohnraum-Qualität.
  • werden unabhängig von Bildung, Sprachkenntnissen und Einkommen aufgrund ihres »fremdartigen« Namens diskriminiert.
  • werden trotz hoher Qualifikation abgeschoben. Rassismus ist in Deutschen Schulen kaum diskutiert.
  • haben schlechten Zugang zu ärztlicher Behandlung. Medizinische Leistungen kaum nutzbar.

 

Rassismus in Deutschland Zahlen

Das sind harte Fakten, doch in Zahlen wirkt dieses Wissen um die Thematik Rassismus in Deutschland noch viel grausamer:

  • 8,2% Ausländer bei einer Bevölkerung von 80,5 Millionen Menschen in Deutschland.
  • 19,5% der Bevölkerung mit Migrationshintergrund.
  • 57,4% aller Ausländer sind jünger als 40 Jahre.
  • 25,3% aller Ausländer sind türkischer Nationalität.
  • 15% werden auf ihrem Arbeitsplatz diskriminiert.

Nun müssen wir uns die Frage stellen, woran das liegen kann und warum Deutschland so rassistisch ausgelegt ist?! Ein sicherer Schritt wäre, wenn jeder von uns, diese Denkzüge ablegt (sofern er/sie welche hat). Aber vielleicht sollte auch Deutschland selbst einiges ändern, um Rassismus zu bekämpfen? Ein ganz pingeliges Beispiel wären Verkehrsschilder. Schaut euch dazu einfach mal folgendes Video an:

Verrückter Gedanke – aber im Umkehrschluss kann sich jeder Mensch selbst dazu Gedanken machen, warum das eine so und das andere so ist, in allen Bereichen des Lebens wohlgemerkt! Zum Schluss des Artikels, möchte ich euch noch auf eine spannende Dokumentation zum Thema Rassismus in Deutschland
näher bringen, die ich sehr treffend finde. Hier seht ihr den Alltag, eines farbigen Menschen (verkleidet), der versucht hat, 1 Jahr damit zu leben.

Veröffentlicht von

Thomas Noschka

Hallo, ich bin Thomas – Blogger, Grafik- und Interface Designer. Ich skate gerne, trinke Tee, reise oft und sehe das Internet als große Spielwiese an. Wenn du mehr über mich wissen möchtest, dann besuche mich auf Twitter, Facebook, Google+ und YouTube

6 Gedanken zu „Rassismus in Deutschland – Infografik und Zahlen“

  1. Ein wirklich gut geschriebener Artikel. Die Zahlen und Fakten so zu sehen ist echt schokierend… In meinem Bekannten (oder eher Verwandten-)Kreis gibt es so eine Person, die wirklich absolut rassistisch eingestellt ist. Kleines Beispiel: Wir haben TV geschaut, er kommt dazu, sieht einen Mann im Fernsehn und fragt: „Äh, was isn das für einer? Welcher Abstammung ist der?“. Darauf ich: „Ich glaub er ist Albaner, wurde zumindest so gesagt.“. Er: „Bääh, ekelhaft.“ Als ich ihn fragte, wieso die Tatsache, dass der Mann Albaner ist ekelhaft sei, kam von ihm die Antwort: „Weil alle Albander oder generell alle Moselms ekelhaft sind.“. Hallo?? Gehts noch?!
    Ich weiß nicht, wie oft ich mich schon deswegen mit ihm in der Wolle hatte. Das Beste: Alle die nicht seiner Ansicht sind, sind „dumm“ und haben keine Ahnung, „was in der Welt vor sicvh geht“. Ich bin echt froh, dass ich in letzter Zeit wenig, bis kaum Kontakt zu dem Kerl habe, vorallem da es ja jetzt wieder an die Wahlen geht.
    Meine Cousine fliegt nächste Woche nach Nigeria um dort ihren Freund Emanuel zu heiraten. Wenn ich ehrlich bin, hab ich mir anfagns auch Sorgen gemacht, dass er sie nur heiratet, weil er nach Deuscthland kommen will. Was aber auch damit zu tun hat, dass die beiden sich erst knapp neun Monate kennen. Neulich hab ich aber mal mit ihm geschrieben und er kam sehr höflich und aufgeschlossen rüber. Ich freu mich schon darauf, ihn kennen zu lernen. Im Oktober will er dann mit nach Deutschland kommen und auch er freut sich auf unsere Familie.
    Ich seh das ganze so, dass im Grunde jeder Mensch, egal welche Hautfarbe er hat, gut oder schlecht sein kann. Man muss sich nunmal Zeit nehmen und den Menschen an sich kennen lernen. Gneau so möchten wir ja auch, dass man uns Voruteilsfrei gegenüber tritt. Ein schönes Zitat dazu, das ich irgendwann mal (Ich glaube das war in einem HP Buch) gelesen habe: „(…)Unterschiede in Lebensweise und Sprache werden uns nicht im Geringsten stören, wenn unsere Ziele die gleichen sind und wir den anderen mit offenen Herzen begegnen.“. So könnte es sein, wenn nicht tatsächlich 50% (!) von uns (und das nur in Deutschland) so engstirnig wären.

    Nochmal ein großes Lob an dich, für den Artikel! Ich werd ihn weiter empfehlen… Villeicht schick ich ihn sogar an den rassistischen Vollpfosten^^

  2. Zuerst: Sehr interessanter Artikel. Ich erkenne viel davon in meiner Umgebung wieder, aber möchte etwas hinzufügen. Rassismus hat auch viel mit Geschichten zu tun, die Eltern, Grosseltern oder andere Bekannte und Verwandte einem in Kindheitstagen erzählen (Beispiel: Polen stehlen). Natürlich lernt man es dadurch nicht anders und baut kein Vertrauen zu diesen „Ausländern“ auf. Und da ja Kinder manchmal echt schlimm sein können, gibt es auch hin und wieder Mobbing!
    Ich hab einen ziemlich nachtragenden Nachbarn, der Tschechen von heute zb mit denen vom 2. Weltkrieg gleichsetzt und daher keinen Kontakt zu Diesen aufbauen will. Natürlich ist das dämlich, aber einen solchen Menschen kann man nicht kurieren. Meine Meinung wird durch einen bekannten Spruch dargestellt „Solang man mir nix tut, solang hab ich auch nix gegen andere“ sowie bei Religion, Kultur und Lebensstil. Seien wir doch mal ehrlich, kein einziger Mensch ist komplett aus einem Land, jeder hat seinen Migrationshintergrund, wieso hauen wir uns also gegenseitig die Köpfe ein?
    Zum guten Schluss möchte ich noch einen Lösungsvorschlag (zumindest) nahebringen. Man sollte schon im frühen Kindesalter, über Migrationshintergründen und zugewanderten Familien infomieren und aufklären, um später aufkommende Unstimmigkeiten vorzubeugen

    Danke fürs Lesen :)

  3. Also, meine Meinung sieht so aus: Und zwar, ich bin zwar nicht rassistisch, jedoch finde ich es auch unmöglich von Leuten die in unser Land kommen und dann sowas wie „Deutsche raus“ oder sonstiges gegen Häuser, usw. hinkritzeln. Wir bieten ihnen so viele Möglichkeiten an und dann sowas. Das regt mich persönlich total auf. Ich hab nichts gegen Ausländer. Warum auch? Es sind Menschen wie wir es sind :) Die auch Gefühle haben können.. Aber so etwas finde ich, geht gar nicht! Was ich noch so dazu meine, es gibt ja viele Länder auf dieser Erde. Also sind auch die Herkünfte somit auch aufgeteilt. Ich finde es aber gar nicht schlimm, wenn z.B. Engländer oder andere zu uns in unser Land kommen :) Nur dass ein paar dann meinen, sie müssen uns beleidigen obwohl sie bei uns sind, das finde ich einfach nur asozial von denen. Klar, NICHT jeder ist so, aber manche halt schon. Meinen halt uns in unserem Land uns beleidigen zu müssen. Das gehört sich einfach nicht, finde ich. Das ist auf jeden Fall die Sache die mich persönlich stört :/ Alle meinen so zu meiner Meinung: „Eine echt starke Kritik.“ Aber ich finde so ist es nun mal. Sehe ich doch ständig in meiner Schule usw.. Ich finde, da sollte was gegen getan werden. Wir versuchen schließlich allen Menschen es recht zu machen, und dann sowas. Also, so denke ich. Hoffe mal, dass ich jetzt für diese Meinung nicht irgendwie angezeigt werde oder so xD Wäre irgendwie nicht so angemessen.. Aber zumindest, wisst ihr jetzt wie ich darüber denke :) Aber auf jeden Fall: Ich bin keine Rassistin!

  4. Als Sozialwissenschaftler interessiert mich, aus welcher Studie der 50%ige Rassismusanteil und die 15% Diskriminierung am Arbeitsplatz entnommen sind. Können Sie mir weiterhelfen? Danke

  5. @Fred Hallo. Die Angabe der 50% kommt aus allen Ecken und Kanten, diese Zahl wird durchs Netz geworfen. Der Grund, warum ich diese Zahl in die Infografik miteinbezogen habe – in der Dokumentation, die am Ende des Artikels verlinkt ist, wird diese Zahl nochmals „bestätigt“. Die 15% stammen aus der angegebenen Quelle.

  6. Ich bin auch der Meinung, dass man es Kinder schon sehr früh beibringen sollten das wir eine Menschheit sind, auch wenn wir uns von der Hautfarbe, der Sprache oder den Gewohnheiten, der Religion, unterscheiden. Das sollte so selbstverständlich sein wie der unterschied des Alters, der Geschlechter, die Vielfalt von Blumen und Bäumen; Und vor allem, dass jeder sein Beitrag abgibt und wichtig ist.

    Aber auch, dass es andere Menschen gibt, die das nicht so sehen und (auch aggressiv) gegen unsere Meinung vorgehen oder auch Menschen die aus einem Staat hier her gezogen sind und sich nur beschweren wie scheiße Deutschland doch sei.

    Es gibt viele Arten von Rassismus, aber ich kann kaum glauben, dass die Straßenschilder absichtlich so gemacht wurden. Da musste ich lachen :D … Allerdings darf man ja auch nicht mehr Negerkuss sagen und die Zigeuner Sauce wollen/haben sie ja auch vom markt nehmen/genommen… Bin gespannt wann sich jemand in die Schilder Idee reinsteigert :D

    Weisch, sowas ist doch kein Rassismus, das ist ne Neckerei, kein schlimmerer Gedanke. Sollen Sie doch in anderen Ländern Sauerkraut und Würste verkaufen mit nem Deutschen und ner Lederhose, da könnten wir auch von Diskrimination sprechen…
    Man kann sich auch in jeden Scheiß reinsteigern.
    Einen schönen Guten Abend! :P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.