11 März, 2011 von Thomas Noschka · 8 Kommentare

Mit Crystal Disk Zustand der Festplatte überwachen

Mit Crystal Disk die Festplatte analysieren

Geniales Diagnose-Tool

Hallo Leute,
vor rund zwei Wochen habe ich euch ein schönes Analyse-Tool vorgestellt, mit dem ihr eure Festplatte mal so richtig schön aufräumen könnt. Wie wäre es denn, wenn ihr eure Festplatte jederzeit überwachen könntet, um Datenmüll und jegliche kommende Fehler vorzubeugen? Auch hier existiert ein sehr schönes Tool…

Die Rede ist von einem Diagnose Programm namens »Crystal Disk«. Ihr könnt jederzeit den Zustand feststellen und bekommt eine ganze Menge Infos durch technische Daten. Dazu gehören faktische Details zum Speicherplatz, einzelnen Ordner und vielem mehr. Darüber hinaus existiert noch eine Alarm-Ampel Funktion, die wirklich äußerst praktisch ist. Diese symbolisiert euch sofort, wo es kritisch ist und wo unbedingt formatiert werden sollte. Auch mit am Bord: Eine Anzeige zur Platten-Temperatur!

Wie auch bei anderen Diagnose-Programmen habt ihr auch hier eine Ansicht vieler Grafiken, um die Daten schneller handhaben zu können und festzustellen, wo es besser laufen könnte. Aber ihr müsst euch zudem keine Sorgen machen, da hier zwei verschiedene Varianten geboten werden. Neulinge oder Personen, die dieses Tool selten nutzen, können im AAM-System (Automatic Acoustic Management) arbeiten – Fortgeschrittene bis Profis greifen dagegen zum APM-System (Advanced Power Management). Insgesamt fungiert diese Applikation im SMART – Self-Monitoring, Analysis, and Reporting Technology.

Wer seine Bilder, Musik, Videos und andere Daten vor einem Festplatten-Crash retten möchte, sollte nicht lange zögern und dieses Tool ausprobieren. Denn lasst euch eins gesagt sein: Wenn die Performance eures Computers leidet, arbeitet ihr ineffizienter und vor allem viel langsamer. Je mehr Datenmüll (wenn nicht sogar Viren), desto schlimmer sieht es mit dem Arbeitsspeicher aus.

Richtig auskosten könnt ihr diese Anwendung mit Defraggler von Piriform, mit dem ihr gezielt auf einzelne Ordner zugreifen und mit nur wenigen Klicks bereinigen könnt. Darüber habe ich bereits berichtet – im Gegensatz zu normalen Defragmentierungs-Programmen habt ihr mehr spezielle Faktoren, um eine exakte Analyse zu starten. Also: »Crystal Disk« allgemein zum analysieren und »Defraggler« für den ganzen Rest (weitere Analysen und letztendlich fürs aufräumen).

Probiert es einfach aus und entscheidet, ob das Tool für euch Vorteile bringt und ihr davon vieles schöpfen könnt :)

Autor Thomas Noschka
Wer schreibt hier?
Hallo, ich bin Thomas – Blogger, Grafik- und Interface Designer. Ich skate gerne, trinke Tee, reise oft und sehe das Internet als große Spielwiese an. Wenn du mehr über mich wissen möchtest, dann besuche mich auf Twitter, Facebook, Google+ und YouTube
8 Comments:
  1. “defraggler” meets “crystal disk” :D hört sich dumm an aber ich hol mir extra weil ich jetzt diese 2 sicherungen hab ne festplatte. 500gb mehr kann ich mir nicht leisten :D das prigramm teste ich. also durch den artikel hab ich ein guten eindruck von dem tool. iwie nütze ich fast alles was in den artikel erwähnt wird. auch “grooveshark” nütz ich jetzt total oft :D kannst ja für produkte werben und geld verdienen…wenn das ginge :D sry ich kenn mich nicht so aus. aber danke tex :)(endlich mal ein kurzer kommi :D)

    Chokoboysbruder xD · März 12, 2011
  2. Das wär mal was nettes :D mein Arbeitsspeicher ist eh für die Tonne mal sehen xD
    @Chokoboysbruder xD : Deine kommis sind echt immer super :D lass uns beide so weiter machen damit der Tex schön stoltz auf seinen Blog sein kann ^^

    DennisS · März 12, 2011
  3. @DennisS: Danke das weis ich echt zu schätzen :) ich mag deine kommis aber auch. du sagt in einem satz direkt alles und genau das kann ich nicht :D gerne doch :) du bist eh immer bei ;) von daher :D

    Chokoboysbruder xD · März 12, 2011
  4. @DennisS,Chokoboysbruder xD
    Ihr macht beide coole Kommentare^^
    Was das Programm angeht,ich habKaspersky also brauch ich das nicht.
    @Chokoboysbruder xD
    Hast du dich auf Grooveshark angemeldet?
    Wenn ja wie heisst du?

    Horropie · März 14, 2011
  5. @Horropie:

    danke :) och man ich werd ja rot wenn mir jmd komplimente macht… :D dankeschön :)

    nein tut mir leid :( ich bin in so vielen websiten angemeldet, dass ich keine ahnung mehr hab wo ich wie heiße und welches passwort ich hab :( daher reudzier ich die anzahl nur noch auf icq, svz und facebook. in facebook könnt ihr mich adden ;) aber nur per anfrage

    Chokoboysbruder xD · März 15, 2011
  6. 30 das Programm klingt zwar interessan aber ich glaube das ich nur denn CCleaner benutzen werde von daher brauch ich kein direktes Analyse Programm trotzdem gefällt mir der Artikel
    verdammt ich merk im moment das mir nicht so viel einfällt das ist Schlimm weil eigentlich möchte ich etwas längere Kommis schreiben naja vieleich habhe ich im nächsten Artikel mehr Gespächstoff^^

    Blackmasters · Juni 04, 2011

Hinterlasse ein Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>