Facebook Chronik – die neue Timeline im sozialen Netz

Das Facebook Profil in der Chronik
Profil in der Chronik-Ansicht

Mittlerweile immer beliebter, verbreitet sich auch in Deutschland nach und nach die neue Timeline von Facebook, die auch unter dem Begriff »Chronik« bekannt ist. Manche mögen sie, viele andere aber auch nicht. Dabei ist die Facebook Chronik so schön visuell aufgebaut und präsentiert hochgeladen Bilder wirklich großzügig… welche Idee steckt hinter der Chronik?

Die Facebook Chronik ist anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, jedoch etwas Einzigartiges, da kein anderes soziales Netzwerk einen solchen Aufbau bietet. Die neue Chronik bietet auf den Profilen rechts einen Zeitstrahl, der vom aktuellen Datum bis hin zur Geburt reicht. Ihr kennt doch sicherlich alte Bildbände, in denen das Heranwachsen eines Babys dokumentiert wird. Genau so müsst ihr euch auch die Facebook Chronik vorstellen, exakt das ist die Idee dahinter. Das Leben so praktisch in dieser Form dokumentiert werden. So teilt sich der Zeitstrahl in einzelne Monate auf, wodurch für viel mehr Übersicht zwischen den einzelnen Beiträgen gesorgt wird. Während man damals umständlich über mehrere Seiten nach hinten »blättern« musste, verschafft die neue Funktion viel mehr Freiheit und auch Klarheit. Alte Statusmeldungen werden so viel einfacher gefunden, wobei das doch irgendwie totaler Käse ist. Immerhin posten viele Facebook-Nutzer sehr privates Zeugs oder fluchen über ihren Arbeitgeber. Daher müssen Nutzer der Chronik in ihrer Vergangenheit richtig aufräumen, um Probleme zukünftig zu vermeiden. Wer weiß, wie lange man die »alte« Timeline noch behalten darf?
Wer sofort umsteigen möchte und Gefallen an der neuen Facebook Chronik findet, kann sich kurzerhand auf Facebook auf »About« informieren und umsteigen.

Der generelle Aufbau der Facebook Chronik erinnert an eine Art Zeitschrift. So habt ihr oben im Header die Freiheit, einen extra großen Banner einzusetzen. Das ist vor allem dann gut, wenn ihr für eure Webseite oder anderes werben möchtet, wobei ihr natürlich auch ein normales Bild, eine Collage oder was auch immer einfügen könnt. Hier könnt ihr mit einer Größe von mindestens 720 Pixel in der Breite rechnen! Darunter findet ihr sehr großzügig eure neuen Beiträge, die sehr prägnant dastehen. Es wirkt durch die Größe und dem visuellen Effekt wie ein richtiges Bilderbuch.
Nehmen wir mal an, ihr verwendet Facebook ernsthaft als eine Art »Lebenswerk«, in dem euer Leben dokumentiert wird. Jetzt habt ihr euch aber auf Facebook sehr spät angemeldet und eventuell sind vor eurer Anmeldung wichtige Dinge geschehen, die ihr nachträglich festhalten möchtet. Das ist überhaupt kein Problem, denn mit Hilfe der »Life Events«, könnt ihr nachträglich auf eurer Facebook Chronik wichtige Ereignisse festhalten. So kann jedes Life Event mit einem Datum sowie einem Bild versehen werden – Top!

So toll die neue Chronik von Facebook auch sein mag – nicht jeder kommt damit zurecht. Daher lässt sich die Chronik beim Aktivieren auch nicht mehr auf die alte Timeline zurücksetzen. Jedoch bekommt ihr exakt 7 Tage Zeit, um eure Chronik anzupassen. In diesem Zeitraum können eure Freunde auf Facebook die neue Timeline nicht sehen, wodurch eure Einstellungen vorerst verborgen bleiben. Letztendlich sollte der Schritt zur neuen Facebook Chronik sehr gut bedacht sein, wobei früher oder später jeder auf die Chronik zwangsläufig wechseln muss. Andererseits ist das ein guter Grund, vor bzw. während dem Wechsel etwas auszumisten und die Einstellungen in Sachen Privatsphäre zu verschärfen – muss ja nicht jeder alles zu lesen bekommen.

Ihr dürft nie vergessen, wie wichtig die Privatsphäre im Internet, speziell auf Facebook ist. Grund genug, gewisse Beiträge auf der Facebook Chronik zu verstecken! Wer in Panik gerät und nicht möchte, dass ältere Beiträge für alle Nutzer sichtbar sind, kann in der Privatsphäre-Einstellungen unter »Beschränke das Publikum für ältere Beiträge« die Sichtbarkeit besser definieren. So sind öffentliche Beiträge auf der eigenen Facebook Chronik nur noch für Freunde sichtbar. Und wer mal aus der Sicht eines Nutzers bzw. direkt eines bestimmten Freundes seine Chronik sehen möchte, der kann unter »Anzeigen aus der Sicht von« direkt mal nachschauen, wie die eigene Timeline präsentiert wird. Das ist eine wirklich praktische Funktion, um mal zu schauen, wie berufliche Kontakte die Seite wahrnehmen.

Zum Schluss nochmals alles in einem Satz zusammengefasst: Die Facebook Chronik wirkt frischer, moderner und eleganter, legt jedoch die gesamte Privatsphäre offen. Daher ist vor dem Wechsel erstmal ein Frühjahrsputz angesagt.

Veröffentlicht von

Thomas Noschka

Hallo, ich bin Thomas – Blogger, Grafik- und Interface Designer. Ich skate gerne, trinke Tee, reise oft und sehe das Internet als große Spielwiese an. Wenn du mehr über mich wissen möchtest, dann besuche mich auf Twitter, Facebook, Google+ und YouTube

9 Gedanken zu „Facebook Chronik – die neue Timeline im sozialen Netz“

  1. Ich betrachte die Chronik schon seit längerem mit relativ großem Sicherheitsabstand und finde sie irgendwie unübersichtlich, was aber wahrscheinlich daran liegt, dass ich das ‚alte Facebook‘ gewohnt bin.

    Aber zugegeben, seit ich mir ein schickes Banner zurechtgebastelt habe, bin ich der Chronik gegenüber schon etwas optimistischer eingestellt, so schlimm wird es schon nicht werden :)

    Schöner Artikel Texi :’D

  2. Eigentlich sollte die TimeLine doch diesen Monat Pflicht für alle werden oder? Ich habe immer noch das alte Profil und wurde noch nicht dazu gezwungen umzusteigen. Was ich nicht unbedingt schlimm finde, denn ich mag mein Profil so wie es ist. ;)

    Weiß einer, warum es noch nicht Pflicht geworden ist?

  3. Diese Facebook-Chronik.. ich weiß nicht wie ich ihr entgegentreten soll.
    Zum Einen würde es mich schon reizen etwas neues auszuprobieren, zum Anderen ist es halt ein Schritt den man nicht mehr rückgängig machen kann.
    Wie du schon geschrieben hast, man gibt damit, nicht unbedingt mehr, aber halt alles leicher von sich preis. Es ist zwar gut, wenn man etwas bestimmtes von sich nochmal lesen will, da man ja bei der alten Timeline immer JAHRE gebraucht hat um zu dem „gewissen Beitrag“ zu kommen, oder Facebook ganz deswegen abgestürzt ist. Naja dieses Problem wäre dann „Schnee von gestern“ mit der Chronik. Trotzdem bin ich skeptisch und überlegs mir vorher echt noch 10 mal.. obwohl irgendwann werden wir eh alle dazu genötigt mit dem „Strom“ zu schwimmen, früher oder später unterdrückt und Fazebuk xD Ne ich mach nur Spaß :D
    Mal gucken wie sich das ganze entwickelt und wie es dann in 1 Jahr wieder aussieht!
    Auf jeden Fall wieder ein sehr gut gelungener Artikel (:

  4. ich will meine alte chronik zurück,der neue scheiss interessiert mich nicht und gefällt mir auch nicht…weiss jemand wie man das rückgängig machen kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.