21 Mai, 2012 von Thomas Noschka · 2 Kommentare

5 GB Speicherplatz bei Google Drive! Gefährlich?

Google Drive bietet 5 GB kostenlosen Speicherplatz

5 GB bei Google – gefährlich?!

Cloud Computing müsste mittlerweile jedem ein Begriff sein – auch Google mischt jetzt mit Google Drive mit! Ganze 5 GB kostenlosen Speicherplatz werden euch geboten. Lagert eure Daten online in eurer Cloud und greift jederzeit darauf zu, von zu Hause, bei der Arbeit, überall! Na dann nichts wie los und noch mehr Speicherplatz sichern!

»Google Drive. Speichern und Zusammenarbeiten leicht gemacht« so lautet der Slogan, der die Google Drive Webseite ziert. So wie auch bei anderen Cloud Computing Angeboten, wie beispielsweise die 5 GB von HiDrive, lassen sich hochgeladene Dateien nicht nur jederzeit abrufen, sondern auch wunderbar teilen. Wo man sich auch gerade befinden mag, können Dateien jederzeit bearbeitet und für andere Nutzer freigegeben werden.
Eine weitere Funktion von Google Drive ist das Erstellen und gemeinsame Bearbeiten von Dateien. Egal ob Dokumente, Tabellen oder Präsentationen für den Kunden – gemeinsam lässt es sich schneller an mehreren Computern und gezielter arbeiten. Natürlich wird dabei jegliche Veränderungen des Dokumentes bzw. der Datei in Echtzeit angezeigt, weshalb Google Drive für das Arbeiten im Team ein sehr mächtiges Tool ist! Streng genommen kann man aber sagen, dass das nichts Neues ist. Praktisch ist das in aller erster Linie nur, weil ein sehr großer Teil der Internetnutzer mit Google arbeitet und sich Google Drive deswegen am ehesten anbietet. Ob ihr jetzt Google, HiDrive, einem anderen oder gar keinem Cloud Computing System die Hand reicht, bleibt am Ende euch überlassen.

Das Ganze hört sich im Grunde genommen aber nicht so schlecht ab, wofür ist Google Drive denn überhaupt verfügbar? Logischerweise für PC und Mac; darüber hinaus aber auch für Chrome OS; Android-Geräte und für das iPhone. An derVerknüpfung mit dem iPad wird im Moment noch gearbeitet.
Hier noch ein schickes Video zu Google Drive:

Warum besser auf Google Drive verzichten?

Nun ja, es ist die ewige Leier, die ihr doch alle kennt: Google sammelt ALLE Daten und speichert wirklich jedes kleinste Detail eines Nutzers. Auch wenn Google wohlmöglich versichert, Dateien in der Google Drive Cloud nicht anzurühren bzw. zu analysieren, so können wir nicht davon ausgehen, dass das auch so sein wird. Google wird sich immer ihren Weg bannen und an die Profile und Persönlichkeiten der Nutzer kommen, um ihnen letztendlich mit noch besserer Werbung zu bombardieren.
Entweder Finger weg von Google – oder bei der großen Party dabei sein und mit Google Drive arbeiten!

Autor Thomas Noschka
Wer schreibt hier?
Hallo, ich bin Thomas – Blogger, Grafik- und Interface Designer. Ich skate gerne, trinke Tee, reise oft und sehe das Internet als große Spielwiese an. Wenn du mehr über mich wissen möchtest, dann besuche mich auf Twitter, Facebook, Google+ und YouTube
2 Comments:

Hinterlasse ein Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *