Super Obama World – Barack erkundet die Staaten

Das Spiel Super Obama World kostenlos spielen
Yes we can, Obama!

Obama, yes we can! Barack Obama, der Präsident der Vereinigten Staaten, hat sein eigenes kleines Spiel spendiert bekommen. Das Ganze nennt sich Super Obama World, ein Klon des gleichnamigen Super Mario World. Statt Mario übernimmt ihr natürlich die Rolle von Barack Obama, der durch die Staaten reist. Wenig Abwechslung, für Zwischendurch aber urkomisch. Unbedingt spielen!

Super Obama World bietet dem Spieler 6 verschiedene Level, die schon mit einem witzigen Titel amüsieren. Ein Beispiel wäre hierbei »I can see Russia from my house!«. Nach Level-Auswahl werdet ihr direkt in das Spiel geworfen und bekommt unten angezeigt, wie Obama gesteuert wird. Mit den Pfeiltasten lenkt ihr die Figur und mit der Leertaste könnt ihr Barack Obama springen lassen. Die kleinen Vorzüge, die beispielsweise das Cape bietet, wurden nicht integriert – es gibt weder das Item, noch die Möglichkeit zu rennen. Ihr könnt lediglich ein Stück Käse bzw. Kuchen (ich weiß ehrlich gesagt nicht, was das darstellen soll) einsammeln, mit dem Obama einen schnicken Smoking und Sonnenbrille verpasst bekommt – super! Dadurch seid ihr, wie in Super Mario auch, vor mindestens einem Angriff geschützt.
Münzen sammelt man in Barack Obama vergebens, stattdessen warten hier Amerikaflaggen auf euch, eingesackt zu werden. Bei 100 gibt es ein extra Leben.

Laufen auch Gumbas oder Koopas herum? Nein, natürlich wurden auch alle anderen Mario-typischen Elemente ersetzt. So werdet ihr auf eine kleine Anzahl verschiedener Gegner treffen: Von kleinen Schweinen bis hin zu Lastkraftwagen und Banditen, die einem das Geld aus den Taschen ziehen möchten.
Das Leveldesign ist ziemlich interessant. So muss man öfters »Berge« besteigen, um Flaggen zu sammeln, statt regelrecht nur nach rechts zu laufen. Aber versteht mich nicht falsch, das müsst ihr so oder so. Die Grafiken wurden direkt übernommen, teilweise aber neu eingefärbt. Die extra entworfenen Gegner wurden an Barack Obama angelehnt, zumindest was die menschlichen Antagonisten betrifft.

Leveldesign aus Super Obama World

Ein kleiner Störfaktor ist die auftauchende Werbung oder die Ladezeiten, die vor allem bei einem Game Over immer wieder erscheinen. Abstellen lässt sich das leider nicht, aber immerhin wird uns hier ein kostenloses Spiel angeboten.

Für ein Indie-Game ist das ziemlich gut geworden. Zwar fehlen Power-Ups die das Spiel abrunden, dennoch findet man hier seinen Spaß. Für mich persönlich gar nicht so einfach gewesen, ein Level abzuschließen, da mir die Präzision der Steuerung fehlt. Barack Obama kann im Gegensatz zu Mario nicht rennen – da fehlt es etwas an Performance.
Aber schaut es euch an und versucht mal die ganzen Level abzuschließen ;)

Veröffentlicht von

Thomas Noschka

Hallo, ich bin Thomas – Blogger, Grafik- und Interface Designer. Ich skate gerne, trinke Tee, reise oft und sehe das Internet als große Spielwiese an. Wenn du mehr über mich wissen möchtest, dann besuche mich auf Twitter, Facebook, Google+ und YouTube

2 Gedanken zu „Super Obama World – Barack erkundet die Staaten“

  1. na ja ich bin jetz nicht so der große obama fan ,aber für den hype kommt das ein bisschen zu spät…. :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.